Bedarfsgesteuerte Produktentwicklung

Mit Weitblick in die Zukunft sehen und Ihr Know-how und Können wirtschaftlich dabei so in ein Produkt umzusetzen, dass es dem Kunden das gibt, was er haben möchte. Ein Produkt von dem er vielleicht nie wusste, dass er es suchte und von dem er jetzt sagt, dass er es schon immer haben wollte.

Investition gewinnbringend einsetzen

Eine Produktentwicklung in der komplexen Welt der Medizintechnik und Technischen Optik muss Hand und Fuß haben. Schließlich binden die Projekte Zeit, Kapazität und hohe Investitionssummen. Grenzen Sie daher Risiken aus und klären Sie Ihre Fragen rund um die Produktentwicklung.

Gemeinsam entwickeln wir die Strategie und Lösung für Ihr Thema

  • Welche Bedürfnisse und Wünsche haben meine Kunden?
  • Welche Produkte passen in mein Unternehmen?
  • Welche Trends greife ich wie für die erfolgreiche Entwicklung meiner Produkte auf?
  • Wie muss mein Produkt beschaffen sein, damit ich mich vom Wettbewerb abgrenze?
  • Wie kann ich Wachstumsblockaden für unser Produkt beseitigen?
  • Wie modernisiere ich meine Produktpalette?

Ihr Gewinn durch meine Unterstützung

Ich weiß, an welchem Hebel Sie am besten ansetzen. Ohne theoretisches Fachsimpeln führe ich Sie und Ihr Team einfach und zielsicher durch das Entwicklungslabyrinth zu dem Produktergebnis, das in der Nachfrage den hohen Bedarf bestätigt.

Mein Leistungsangebot

  • Trendanalyse und Untersuchung von Kundenbedürfnissen
  • Produktstrategie und Zielformulierung
  • Produktportfolio Entwicklung und Harmonisierung
  • Lastenhefterstellung
  • On the Track Check
  • Prototyp Evaluation
  • Moderation. Mediation. Coaching

Gerne berate und begleite ich Sie beim Prozess der Produktentwicklung. Ich helfe Ihnen, Ihre optimale Produktlösung zu entwickeln und erfolgreich zu vermarkten. Auf Wunsch unterstütze ich Sie auch gerne bei Umfragen und Fragen zum Aufbau eines Customer Relationsship Management CRM. Klicken Sie einfach hier.

Mehr Information zur Produktentwicklung?

In High Tech Branchen wie der Medizintechnik und Optik spielen Werkstoffe und Techniken eine wichtige Rolle. Um im Markt die besten Ergebnisse zu erzielen, sind diese Faktoren alleine aber nicht die entscheidenden. Eine erfolgreiche Produktentwicklung orientiert sich in erster Linie am Kunden und nicht an den technischen Optionen, die ein Unternehmen hat. Das Zauberwort ist Balance. Finden Sie das Mittel zwischen den technischen Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen und dem Kundenbedarf.

Grafik Produktentwicklung
Erfolgreiche Produktentwicklung orientiert sich am Kunden.

Was sich in der Theorie einfach anhört, ist in der Praxis oft eine ganz schöne Herausforderung. Es erfordert die intensive Zusammenarbeit von Marketing, R&D, Qualitätssicherung und Produktion. Dabei ist wichtig, dass die Marketingspezialisten sehr kundennah arbeiten und in enger Abstimmung mit dem Vertrieb stehen. Marktgerechte Produktentwicklungen lassen sich am besten erzielen, wenn dem Unternehmen nahestehende, loyale Kunden in das Projekt einbezogen werden können. Das setzt voraus, dass Sie (und nicht nur der Vertriebskollege) eine gute Beziehung zu Ihren Zielkunden aufbauen und diese kontinuierlich pflegen.
Die Produktentwicklung ist ein iterativer Prozess. Sie erfordert kontinuierlich Prüfung auf Plausibilität und Feinjustierung. Jeder Produktentwicklung liegt eine gute Recherche zugrunde: die objektive Marktanalyse, die Untersuchung der Bedürfnisse der Zielkunden und deren emotionale Beweggründe zum Kauf. Der Wettbewerb und sein Verhalten sind ebenso wichtig. Eine SWOT-Analyse hilft, sich über das eigene Unternehmen in seinem Umfeld einen realistischen Überblick zu verschaffen. Die richtige Einschätzung der Rechercheergebnisse definiert die Entwicklungsaufgabe. Im Lastenheft werden die Spezifikationen des künftigen Produktes erfasst. Es ist die bindende Grundlage für die spätere Akzeptanz und den Erfolg des Produktes. Die Erstellung des Lastenheftes muss objektiv und mit viel Sorgfalt erfolgen. Über Brainstroming- und Kreativtechniken entwickelt R&D Lösungsideen, prüft die technischen Möglichkeiten und fertigt ein Pflichtenheft an. Abweichungen zwischen Lasten- und Pflichtenheft müssen für den Zielmarkt zufriedenstellend geklärt werden. Mit systematischen und methodischen Bewertungsmethoden (Morphologischer Kasten, Nutzwertanalyse, Kanban) lässt sich die beste Idee aus den zuvor entwickelten Lösungsansätzen ermitteln. Sie wird in der weiteren Produktentwicklung in einen ersten Entwurf umgesetzt. Ab hier starten auch die ersten Launchvorbereitungen. Parallel dazu wird das Funktionsmodell getestet, entsprechend des Lastenheftes feinjustiert und final so ausgearbeitet, dass das fertige Produkt eine serienreife Produktion im Budgetrahmen ermöglicht.
Phasen der Produktentwicklung

Gerne berate und begleite ich Sie beim Prozess der Produktentwicklung. Ich helfe Ihnen, Ihre optimale Produktlösung zu entwickeln und erfolgreich zu vermarkten. Auf Wunsch unterstütze ich Sie auch gerne bei Umfragen und Fragen zum Aufbau eines Customer Relationsship Management CRM. Klicken Sie einfach hier.

„Lebe in der Zukunft und baue dann das, was fehlt.“

Paul Graham